Windkraftanlagenstandort „Galgenberg“ – Marktflecken Villmar

Windkraftanlagenstandort „Galgenberg“ – Marktflecken Villmar

Das Regierungspräsidium Gießen erteilte der sächsischen UKA Meißen Projektentwicklung GmbH & Co KG die Zustimmung zur Horstkontrolle auf dem Galgenberg in der Gemeinde Villmar. Eine Horstkontrolle während der der aktuellen Brutzeit? Dies dürfte kaum im Einklang stehen mit den Vorgaben für den Schutz der in diesem Gebiet lebenden, besonders geschützten Vogelarten. Es irritiert, dass für dieses sensible Gebiet ein solcher Eingriff genehmigt wird. Viele Debatten, Verfahren und Erörterungen gab es zu dem Standort Galgenberg in der Vergangenheit.  Die von der Gemeinde Villmar in Auftrag gegebenen Gutachten hatten den Standort Galgenberg als ökologisch hochsensibles Gebiet dokumentiert. Von der Errichtung einer Windenergieanlage dort wurde dringend abgeraten – ein klares, ein abschließendes Ergebnis denkt man. Anscheinend aber nicht.  Auf den neuerlichen Vorgang hat mich die Bürgerinitiative „Wind-Wahn„ aufmerksam gemacht.   Ich habe mich schriftlich an den Regierungspräsidenten Dr. Ulrich gewandt und um Aufklärung gebeten. Nun hat der Regierungspräsident geantwortet.

Die Antworten werden der Thematik leider nicht gerecht, sind nicht zufriedenstellend und beantworten meine Fragen leider auch nicht wirklich. Ich habe daher am Freitag im Landtag eine kleine Anfrage zu der Thematik an die Landesregierung auf den Weg gebracht. Aufschlussreich auch, das sehr schnell  nach Mitteilung der BI Wind-Wahn Villmar/Runkel die EU-Kommission die Beschwerde der BI bezüglich der durch die  BI eingereichte Beschwerde gegen die Horstkontrolle während der Brut- und Setzzeiten angenommen hat.

Die entsprechenden Schreiben, meine kleine Anfrage – all dies findet sich nachstehend.

Anfrage Marion Schardt-Sauer

Schreiben Marion Schardt-Sauer an Regierungspräsident

Antwort des Regierungspräsidenten

Zustimmung Regierungspräsidium Gießen

Marion Schardt-Sauer MdL | Hospitalstraße 1b | 65549 Limburg | Telefon: 06431/284934